Wer kann Tagesmutter oder Tagesvater werden?

 

Die Tätigkeit als qualifizierte Kindertagespflegeperson setzt eine grundlegende pädagogische Eignung voraus. Weiterhin müssen sich Kindertagespflegepersonen durch ihre Persönlichkeit, Sachkompetenz und Kooperationsbereitschaft auszeichnen.

Ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis sowie eine ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Unbedenklichkeit müssen ebenfalls vorgelegt werden.

Die Eignung einer interessierten Person wird in einem persönlichen Gespräch mit Frau Mauterodt-Schnell vom Familien- und Kinderservice festgestellt.

Für weitere Infos oder zur Vereinbarung eines Erstgespräches wenden Sie sich bitte an:

Frau Mauterodt-Schnell Tel. 0551 525-2855

Im Download-Center erhalten Sie zusätzliche Infos, beispielsweise die Broschüre "Kindertagespflege - eine neue berufliche Perspektive" und andere interessante Links.

Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, absolvieren die zukünftigen Kindertagespflegepersonen eine Qualifizierung nach dem DJI-Curriculum von 160 Stunden bei der Volkshochschule Göttingen Osterode gGmbH, in der vielfältiges pädagogisches Fachwissen und weitere Kenntnisse (z.B. rechtliche Grundlagen, Sicherheit im Tagespflegehaushalt, Konfliktstrategien, etc.) erworben werden. Die Qualifizierung schließt mit einer Prüfung und dem Zertifikat des Bundesverbandes für Kindertagespflege ab.

Soll die Betreuung im Haushalt der Kindertagespflegeperson oder in anderen geeigneten Räumen stattfinden, müssen kindgerechte Räume vorhanden sein. Dies wird bei einem Hausbesuch durch den Familien- und Kinderservice überprüft und anschließend die Pflegeerlaubnis erteilt.